12.06.2019 19:09

Gastvortrag

"Digitaler Assistent für Entscheidungs- und Reportingprozesse" - Gastvortrag von PwC

Von: Marcus Bravidor

Gastvortrag von PwC zum Thema "ARA - Digitaler Assistent für Entscheidungs- und Reportingprozesse" im Rahmen der Veranstaltung "Digital Financial Reporting" (Modul MW53: Digital Science in Rechnungslegung, Steuerlehre & Wirtschaftsprüfung).

Gastvortrag "Digitaler Assistent für Entscheidungs- und Reportingprozesse" - Gastvortrag von PwC mit Dr. Narbeh Haddad (oben links), Dr. Sven Willms (oben Mitte) und Artur Weingard (oben rechts).

Am 11.06.2019 durften wir Dr. Sven Willems, Artur Weingard und Dr. Narabh Haddad von undefinedPwC Capital Markets & Accounting Advisory Services (CMAAS) im Rahmen der undefinedMastervorlesung "Digital Financial Reporting" (MW53: Digital Science in Rechnungslegung, Steuerlehre & Wirtschaftsprüfung") zu einem Gastvortrag über "ARA - Digitaler Assistent ür Entscheidungs- und Reportingprozesse" begrüßen.

Im Rahmen des Vortrags wurden zunächst unterschiedliche Use Cases für die Informationsbeschaffung von Accounting-Informationen aufgezeigt. So suchen Unternehmen, Berater und Abschlussprüfer gleichermaßen nach den relevanten Antworten zu Bilanzierungsfragen. Dafür stehen ich ihnen unterschiedliche Informationsquellen (Standards, Kommentare, Entscheidungen, etc.) zur Verfügung. Ziel eines digitalen Assistenten ist in diesem Kontext, eine einheitliche Oberfläche zur Recherche in allen vorhandenen Informationsquellen zu schaffen. Diese soll ich dann möglichst mit möglichst natürlichen Fragen bedienen lassen (sog. Natural Language Processing). Eigentlich spannend ist aber das Wissensmodell "unter der Motorhaube". Hier werden Informationen in standardisierter Form verdichtet und über logische Verknüpfungen (Entscheidungsbäume) kombiniert. Dies wurde am Beispiel des neuen Standards zur Leasing-Bilanzierung (IFRS 16) verdeutlicht. Dabei wurden an praktischen Problemen verdeutlicht, wo die Chancen und Grenzen einer automatisierten und standardisierten Recherche liegen.

Wir danken Referenten für den spannenden Vortrag sowie die angeregte Diskussion und freuen uns auf eine baldige Fortsetzung!

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenJun.-Prof. Dr. Marcus Bravidor