09.04.2020 18:30

Publikation

Neue Publikation zur Anwendung von XBRL in Europa

By: Marcus Bravidor

Der Artikel "XBRL-Reporting in Europa" von Marcus Bravidor und Julia Loof ist in der "Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung" (KoR) erschienen.

Der Artikel XBRL-Reporting in Europa: Eine empirische Analyse des EuroStoxx 50 von Jun.-Prof. Dr. Marcus Bravidor und Julia Loof ist in der Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung (KoR) erschienen.

Zusammenfassung: Mit Blick auf die verpflichtende Aufstellung von XBRL-basierten Konzernabschlüssen stellt sich die Frage, wie Unternehmen die Kosten und Nutzen dieser Berichtsform einschätzen. Überwiegt der Nutzen die Kosten, sollten bereits heute viele Unternehmen freiwillig XBRL-Reports veröffentlichen. Die hier vorgestellten empirischen Befunde zeigen aber, dass nur eine Minderheit der Unternehmen im EuroStoxx 50 XBRL-Berichte offenlegt. Ein wesentlicher Treiber der bisherigen Verbreitung bei europäischen, börsennotierten Unternehmen sind zudem regulatorische Vorgaben in den USA.

Bravidor, M., & Loof, J. (2020). XBRL-Reporting in Europa: Eine empirische Analyse des EuroStoxx 50. Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 20. Jg., H. 4, S. 178–180.

Der Datenbank in der Owlit-Datenbank (kostenpflichtig) zur Verfügung.

Responsible for the content: