19.03.2020 18:30

Publikation

Neue Publikation zu Digitalisierung in Wirtschaftsprüfung, Steuerlehre und der Hochschulausbildung

Von: Marcus Bravidor

Der Artikel "Berufsstand 4.0: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater zwischen Fachexpertise, IT und Datenanalyse" von Marcus Bravidor, Guido Förster und Barbara Weißenberger ist in der Zeitschrift "Die Wirtschaftsprüfung" (WPg) erschienen.

Der Artikel Berufsstand 4.0: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater zwischen Fachexpertise, IT und Datenanalyse von Jun.-Prof. Dr. Marcus Bravidor, Prof. Dr. Guido Förster und Prof. Dr. Barbara Weißenberger ist in der Zeitschrift Die Wirtschaftsprüfung erschienen.

Zusammenfassung: Die Digitalisierung beeinflusst das Berufsbild von Wirtschaftsprüfern undSteuerberatern. Technologieinduzierte Veränderungen betreffen einerseits die Geschäftsmodelle von Mandanten; sie wirken sich andererseits auf das fachliche Anforderungsprofil der Berufsangehörigen aus, und zwar vor allem in den Bereichen Informationstechnologie und Datenanalyse. Berufsexamina und Weiterbildungsmöglichkeiten adressieren die neuen Anforderungen nur in begrenztem
Maße. Wir diskutieren Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten für eine stärkere
Kooperation von Hochschulen und Berufsstand.

Bravidor, M., Förster, G., & Weißenberger, B. E. (2020). Berufsstand 4.0: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater zwischen Fachexpertise, IT und Datenanalyse. Ansätze für die Ausbildung künftiger Wirtschaftsprüfer und Steuerberater an Hochschulen und in der Praxis. Die Wirtschaftsprüfung, 73. Jg., H. 5, S. 287–293.

An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf kann der Artikel kostenfrei über den Zeitschriftenzugang beim IDW (Registrierung erforderlich) abgerufen werden.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenJun.-Prof. Dr. Marcus Bravidor